Stammtisch „Fähre-Langel“
Stammtisch „Fähre-Langel“ 

Nickname:Chromi

VRCC NR: # 11390

Motorrad: Goldwing Dreirad

 

 

 

Historie von Chromi Mike

Als ich so Ende März 2001 mit meiner Virago, natürlich tiefergelegt und Vollchrom, durch den schönsten Stadtteil von Köln heizte, traf ich meinen Freund Alois. Dieser war auf dem Weg zu Honda Stute, um sich eine neue Dubbel X oder Fireblade zu kaufen. Da ich gerade nichts anderes vor hatte, fuhr ich mit Ihm zum Honda Händler seines Vertrauens.
Alois war voll damit beschäftigt Rabatte auszuhandeln, also hatte ich Zeit durch den Ausstellungsraum zu laufen. Na ja, war ja alles nicht so mein Ding, Rennsemmel usw. Doch ganz in der Ecke, ganz am Ende, stand Sie. Ich sah nur Motor, Motor und noch mal Motor. Das war doch mal ein Motorrad. Ein Motor mit zwei Rädern dran.
Ich wußte zwar nicht wie ich es mit der Kohle mache, aber das Teil mußte ich haben. Weil ich durch einen Unfall mit zwei zertrümmerten Fersenbeinen zwar nicht mehr richtig laufen konnte aber richtig fahren konnte man mit dem Ding schon.
Eine halbe Stunde später war ich Besitzer des besten Mopeds der Welt. Ohne Probefahrt, ohne Gedanken, wie geht das wohl mit deinen Füßen. Das war an einem Freitagnachmittag und die Zeit bis zur Zulassung am Montag war ja noch soooo lange. Mit einem Prospekt bewaffnet trat ich auf meiner niedlichen, ach so winzigen Viagra den Heimweg an. Zu Hause angekommen, sagte ich zu Erika. Du, ich habe das Motorrad meiner Träume gefunden und zeigte Ihr das Prospekt. Ach, kam da von Ihr. Die sieht aber nicht besonders schön aus und außerdem !!!. Samstag fuhren wir dann zusammen zum Hondahändler meine dicke Berta besichtigen. Na ja, im Original ist Sie ja doch viel schöner als in dem Prospekt meinte Erika, aber ist die nicht zu schwer? Weiß ich nicht, habe keine Probefahrt machen können. Das konnte Erika nun wieder überhaupt nicht verstehen.

Montag, Montag warum dauert ein Wochenende eigentlich so lange. Nach dem dritten Anruf beim Händler war die Dicke um 15 Uhr nun endlich zugelassen und ich konnte Sie abholen.
Da stand Sie, Schwarz, Silber, blank und Chrom, einfach geil, mein erstes Ladenneues Motorrad. Gott sei Dank in Fahrtrichtung, denn jetzt kamen mir doch die Muffen. Wie bekommst du dieses Teil eigentlich beim Hondahändler um die Ecke und somit auf die Straße. Also dann, Schlüssel rein und starten. Booo, was für ein Klang. Gang eingelegt und los ging es. Nach der ersten zitterigen Kurve erst mal auf den Messeparkplatz und probieren, was man so alles mit der Dicken machen kann. Nach etlichen Kreisen, Slalom, Vollbremsung, voller Begeisterung ab in den Westerwald die Strasse unsicher machen.
Vier Wochen später waren die Alpen und Dolomiten an der Reihe. Mit dabei Hajabusas, Ninjas, Doppel X usw.
Das war ein Trainingslager. Aber nach drei Tagen fuhr ich nicht mehr einsam hinterher und zeigte den Jungs was man mit der immer noch besten Maschine der Welt alles so wegheizen kann.

Zurück in Köln parkte ich Wochen später mal bei Conrad Elektronik . Als ich zurück zu meiner Dicken kam, steckte eine Visitenkarte an meiner Scheibe. Das war der erste Kontakt zur Fähre Langel. Thomas hatte mich eingefangen.
Donnerstag ab zur Fähre. Super aufgenommen worden von dem alten harten Kern der Fähre. Tolle Tips hatten Die. Vor allem einen Virus der einen infizierte. Zusatzteile , Chrom, Zusatzteile, Chrom. Die hatten natürlich auch alle Adressen der Lieferanten zur Hand. Schööööööhn.
Leider kommen heute die Gründer der Fähre nicht mehr so oft zum Treffen. Das ist schade, denn Thomas und Klaus und natürlich auch Angelika und Christa sind einfach super Kumpel.

Am 30.5. 2002 fuhren Erika und ich dann zu unserem ersten Deutschlandtreffen. Noch nie habe ich so viele Dicke auf einen Haufen gesehen. Tolle Leute aus ganz Deutschland und anderen Ländern kennengelernt.
Viel gelacht und super Spaß gehabt.

Nach vielen Touren und Treffen mit tollen Leuten kam dann Das Treffen in Lüben. Leider hatte ich am letzten Tag einen schweren Unfall. Da man mit einem appen und einem kaputten Bein nicht gut Zweirad fahren kann, mußte ich leider meine heiß geliebte Berta verkaufen. Hatte ganz schön Pippi in den Augen stehen als Sie dann weg wahr.
Heute fahre ich Tupperschüssel mit drei Rädern. Mache zwar das Beste daraus, ist aber kein Vergleich zum besten Motorrad der Welt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright „Stammtisch Faehre-Langel“

Anrufen

E-Mail