Stammtisch „Fähre-Langel“
Stammtisch „Fähre-Langel“ 

Nickname: Jobo  (Westfalenstammtisch)

VRCC-Nummer: 14815
Motorrad:F6C Baujahr 1999

1) Wann hab ich zum ersten Mal von der F6C erfahren ?
Tja,
egal wie stabil die Gesundheit auch ist, EINEN bestimmten Virus wird man offensichtlich Zeit seines Lebens nicht mehr los..... Die Jahre ohne Bike zogen sich dahin und ich tröstete mich mit der Verantwortung gegenüber der jungen Familie und dem Nachwuchs, wegen dem ich auf mein Hobby verzichtete. Meine Doris sah zwar immer, wenn ich wieder mal nem besonders schönem Motorrad hinterher träumte, aber sie blieb bei ihrer Meinung: Bleib mal lieber beim Auto... Deine Familie braucht dich.. usw usw. 

1999, der Virus wollte nicht weichen und so kam dann endlich der erlösende Moment: "Ich kann's nicht mehr mit ansehen. Na dann tu's endlich... Du wirst ja heute wohl ruhiger fahren als damals !?" 
DAS hatte sie kaum ausgesprochen als ich auch schon auf der Suche war. Aber nach so langer Zeit hatte ich gar keine Ahnung mehr über Modelle, Preise usw. 
Harley ? Nöööö, alte Technik für viel Geld
SUZI ? Naja.... 
Honda ? Tja... Die damalige 750er-Four war schon klasse..
Also ab zum Honda-Händler, mal orientieren fahren.

BOOO ey... Es gab sogar noch den Händler von damals ! Also rein in den Laden.

Da stand sie.... In einem postgelb (Igitt), von einem Kunden zur Inspektion abgegeben und "mal eben so" im Verkaufsraum geparkt, aber ansonsten ein Traum an Masse und Chrom......
Es war sofort klar... DIE oder keine. Wie erklärt man dem Finanzminister DIESEN Nachtragshaushalt !?

Aber da gab es eigentlich schon kein zurück mehr. Ich habe die Maschine gekauft und das Prospekt mit nach Hause genommen.
Mmmmh...Eigentlich schaffen wir Objekte ab einer gewissen Größenordnung gemeinsam an. Wie also aus der Nummer rauskommen, ohne echten Ärger ..

"Hey Schatz (säusel), ich habe da mal so'n bisschen rumgeschaut und ein/zwei Motorradalternativen gesehen, die ich gerne mit Dir zusammen mal besichtigen möchte. Wann hättest Du denn mal Lust dazu ?" 

Was soll ich Euch sagen... Am nächsten Tag standen Doris & Ich beim Honda-Händler und Doris saß zur Probe hinter mir auf der gelben Valk, die gottseidank noch nicht wieder abgeholt worden war. Und wieder einmal zeigte sich, das ich die richtige Frau geheiratet habe: "Geiles Motorrad ! Wenn Du dir zutraust, so'n dickes Bike mit uns drauf zu fahren, dann kauf es. Ich kann Dir ansehen, das es genau das sein muss.."

 


Das war 1999 und ich hab ihr erst Jahre später erzählt, das zu dem Zeitpunkt der Vertrag schon unterschrieben war.

3) Wann habe ich das erste Mal vom vom VRCC gehört
Die ersten Jahre von 99 - 2003 bin ich so für mich durch die Welt gecruist (Irland, Schottland etc. )Irgendwann fand ich dann beim stöbern im Internet die VRCC-Seite und hatte eine Menge Spaß beim mitlesen. DER Haufen schien ok zu sein und einen Zwang und "President" oder so gab es auch nicht. 

4) Wann bin ich dem VRCC beigetreten ?
Schließlich habe ich mich in 2003 auch offiziell per VRCC-Nummer angemeldet und per VRCC-Seite auf die Suche nach gleichgesinnten Valk-Ridern in meiner Nähe begeben.

5) Welche Kontakte pflege ich heute zum VRCC ?
Also gestartet bin ich bei meiner Suche nach gleichgesinnten beim "Westfalenstammtisch". Hier habe ich bis 2006 einige gute Touren und Feten miterleben/mitgestalten dürfen. 
Auf den Treffen wie "Wüstenrot", "Hassfurt", "Gifhorn", Lüben, "Wien" habe ich eine Menge dufter Valkrider kennengelernt
und aus Bekanntschaften sind zum Teil Freunde geworden.
Nach meinem Ausscheiden bei den Westfalen habe ich den "Niederrheinstammtisch" mit begründet. Mittlerweile bin ich aber wieder zum übewiegenden "fahren im kleinen Kreis" zurückgekehrt. 

6) Was fahre ich heute für ein Motorrad ?
Na auf DIE Frage kann es doch nur eine Antwort geben:
VALKRIDER forever !!! 

7) Meine schönste Anekdote (mit F6C oder VRCC)
Da komm ich nach 6 Jahren an einem mir bekanntem B&B in Südirland an und frage für mich, Ecke und Petra nach einer Übernachtung. Da sagt die Gastgeberin doch tatsächlich das sie mich wiedererkennt und natürlich ein Zimmer hat. Erkannt hat sie mich aufgrund der F6C. Die wuste sogar noch, das mein Begleiter im Jahr 2000 "Paul" hieß (so wie ihr Mann auch).
DAS nenn ich mal nen "bleibenden" Eindruck............ 

8)Was ich sonst noch zu diesem Thema erzählen möchte
Mir gefällt es besonders, das die VRCC-Gemeinde eine lockere Truppe ist, in der man sich unter Gleichgesinnten bewegt, ohne in Regelwerke oder sonstigen Zwang gepresst zu werden. Ob ich mich in Stammtischgruppen organsiere oder als Einzelfahrer bei den Treffen auftauche ist egal, Hauptsache der Mensch passt.
Ich hoffe das bleibt noch lange so und ich freue mich immer wieder bei den Treffen oder auch "unterwegs" solche Typen zu treffen....... 


Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright „Stammtisch Faehre-Langel“

Anrufen

E-Mail